Aktuelle Worker

Nach unten

Aktuelle Worker

Beitrag  Jist Wriser am So Nov 18, 2012 7:57 am

Hier können die Biographien der aktuellen Worker betrachtet werden.
avatar
Jist Wriser

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 11.10.12

Nach oben Nach unten

Richard B.R.

Beitrag  Jist Wriser am So Nov 18, 2012 8:00 am

Name: Richard B. R.

Spitzname: The Fuckin Psycho

Alter: 27

Größe: 2,03m

Gewicht: 102,5 KG

Herkunft: Berlin, Deutschland

Catchphrase: "E nomine patris et filii et spiritus sancti"

Gesinnung: Heel

Eigenschaften: Blutrünstig, Brutal, Selbstverliebt, teilweise Humorvoll (Schwarzer Humor), Religiös angehaucht

Ehemalige Federation´s: OWL (Online Wrestling League), MAWL (Midnight Action Wrestling League)

Derzeitige Federation: ABILITY

Erfolge: 1x OWL Cybernetchampion

Themesong: Dropkick Murphys - I´m Shipping up to Boston



Wrestlerbild:





Richard wuchs in einem Vorort von Berlin auf seine Mutter verkaufte ihren Körper für Geld und sein Vater war schwerer Alkoholiker.
Eines Abends, Richard war gerade 11 Jahre alt, kam es zum Streit zwischen den Eltern bei dem sein Vater seine Mutter mit einem Küchenmesser im Suff umbrachte, Ärzte sagten einmal das dieses Ereigniss ausschlaggebend ist für Richards Psychischen Zustand.
Richard wuchs fortan auf den Straßen von Berlin auf und lernte schnell sich zu verteidigen, Im Alter von 17 wurde er dann als Profiwrestler bei einer kleinen deutschen Federation aufgenommen.
Alles lief gut bis Richard 1 Jahr nach beginn seiner Karriere die Chance auf den Titel der Fed bekamm und mit dem Champion zusammen in einem Steelcage Match um das Gold zu kämpfen, der Champion schaffte es knapp vor Richard aus dem Käfig, Richard drehte total durch, schnappte sich einen Stuhl und schlug solange auf den Champ ein bis dieser regungslos am Boden lag.
Richard wurde für 2 Jahre in die Psychatrie eingewiesen und aus der Fed verbannt.
nach diesen für Richard endlos wirkenden 2 Jahren dachten die Ärzte es würde ihm besser gehen ... doch war das wirklich so?
Richard nahm einen neuen Ringnamen an ... MR. Kennedy ... und bekam einen Vertrag der OWL angeboten welchen er selbstverständlich dankend angenommen hatte.
in seiner ersten Saison in der OWL gründete er zusammen mit dem Irishen Wrestler Ciruz das Tag Team "The Boondock Saints" um fortan auch die Tag Team Szene der OWL unsicher zu machen
Dies gelang ihnen auf anhieb ziemlich gut ... bis in Saison 2 ihr härtestes Match anstand, die "6 Tag Team Elemination Chamber" in der sie es sogar schafften das berühmte Team Bremen Power zu eleminieren, doch um welchen Preis, Ciruz musste nach diesem heftigen Match seine OWL Karriere beenden und das Tag Team zerbrach.
auch für Kennedy war es Zeit zu gehen und wieder zu zeigen wer er wirklich war ... RICHARD B. R.

Richard stichelte die gesamte Saison über am Cybernetchampionship der OWL die getragen wurde von RHYNO herum und bekam am Ende der Saison die Chance ... Steelcage ... und wieder gewann der Champion doch diesmal war Richard schwer verletzt sodass er sofort in ein Krankenhaus gebracht werden musste

Zu Beginn der neuen Saison bekam Richard nach dem Weggang von RHYNO aus der OWL und dem somit vakanten Cybernettitel die Chance sich diesen anzueignen und dies gelang ihm auch in einem Submission Match gegen Wrath, doch die freude währte nur kurz den die Verletzungen die Richard bei seinem Match gegen RHYNO davongezogen hatte begannen wieder aufzureißen und Richard musste seinen Titel verletzungsbedingt 2 Tage nach seinem Match gegen Wrath wieder abgeben und die OWL auf unbestimmte Zeit verlassen, ob er je zurückkehrt ist bisher fraglich

Nun nach einer für Richard schier endlos andauernden Pause wurde er, trotzdem er sich noch immer in Behandlung einer renomierten Nervenheilanstalt mit Rheha Anschluss befand, von der MAWL für die kommende Saison verpflichtet, diese setzt große Hoffnung darin das Richard wieder in sein altes Fedleben zurückkehren kann und einer der neuen Superstars der MAWL wird.

Mit weiterhin schockierenden Auftritten konnte man Richard in der MAWL verfolgen doch für die Leitung war Richard nichtmehr tragbar somit verließ er nun die MAWL überraschend nach einem Sieg in einem Steelcagematch gegen Kolophon

Gerüchten zufolge wird sich Richard in eine Federation berufen lassen die mehr zu seinem Stil passen dürfte ... ABILITY ... hier wird "The Fuckin Psycho" wohl nur ein Ziel kennen ... GOLD
avatar
Jist Wriser

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 11.10.12

Nach oben Nach unten

Bavarian Grabber

Beitrag  Jist Wriser am So Nov 18, 2012 8:01 am

Name: Bavarian Grabber

Spitzname: Der Tubist, der Tubär, der König des Wrestlings

Größe: 1,95m

Gewicht: die goldene drei...100Kilogramm

Herkunft: Kleines Dorf in Bayern

Catchphrase: Gibt es nicht wirklich^^ Doch ist ein Markenzeichen, dass er Geswchichten über die Dellen in seiner Tuba strickt. Und über die, die hinzukommensollen.

Gesinnung: Tweener, doch diese Saison Heel

Eigenschaften:Musiker, Bayer, Dialekt in den RP´s, Verfressen, Versoffen und Albern Smile

Geschichte: Aus einem kleinen Dorf kämpfte er sich langsam heraus und...blablabla Very Happy kann man alles in ner Story rausfinden lassen.
War drei Saisons in der OWL. 2Saisons lang gegen Master Pu gekämpft und im finalen Regional Match verloren. Dritte Saison gegen Tadi gefehdet, nebnbei den Stipulationstitel gegen Ariel gewonnen und diesen dann beim PPV gegen Tandi verloren.

Bild:

Theme:
avatar
Jist Wriser

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 11.10.12

Nach oben Nach unten

Daniel Devitt

Beitrag  Jist Wriser am So Nov 18, 2012 8:03 am

Name: Daniel Devitt

Spitzname: "Expert of the Ladders"

Größe: 1,78m

Gewicht: 88kg

Herkunft: Irland

Catchphrase: "Wo ist meine Leiter?" und "Das finde ich... Spitze!"^^

Gesinnung: Face

Eigenschaften: Energisch, Einsatzfreudig und stehts gut gelaunt

Geschichte: (kommt bald)

Bild:

Video:


Zuletzt von Jist Wriser am So Nov 18, 2012 8:12 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Jist Wriser

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 11.10.12

Nach oben Nach unten

Kevin Steen

Beitrag  Jist Wriser am So Nov 18, 2012 8:11 am

Name: Kevin Steen

Spitzname: Wrestling's Worst Nightmare

Größe: 180 cm

Gewicht: ein wenig zu viel

Herkunft: Saint-Jean-sur-Richelieu, Quebec, Canada

Catchphrase: Wrestling is all i got to show! (wenn deutsch verlangt, lass ich mir noch was einfallen)

Gesinnung: Tweener, Tendenz Heel

Eigenschaften: arrogant, unzivilisiert und immer einen miesen Spruch auf den Lippen

Geschichte: brauch ich nicht, ich bin Kevin F'n Steen!

Bild:

Video:
avatar
Jist Wriser

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 11.10.12

Nach oben Nach unten

Greg Excellent

Beitrag  Jist Wriser am So Nov 18, 2012 8:22 am

Name: Greg Excellent

Herkunft: USA! USA! xD

Größe: 1,85 m

Gewicht: schlange 120 kg ... und das andere Bein auch!

Catchphrases: "Stay Classy"; "Es geht doch nichts über ein Gratishandtuch!"

Lieblingsessen: Hier wäre es kürzer aufzuzählen, was er nicht isst ^^

Eigenschaften: Groß, haarig, verschwitzt, witzig

Geschichte: Greg ist alles andere als ein Modellathlet. Er ist dick, er ist haarig und er riecht manchmal etwas streng. Aufgrund seiner Statur hatte er es in der High School nicht sonderlich leicht. Er intressierte sich schon damals sehr für das Pro Wrestling und schaute sich oft Wrestlingshows von der Couch aus an. Diese Leidenschaft führte dazu, dass er in einem Wrestlingdojo Unterricht nahm. Sein Trainer meinte, dass Greg es nie zu etwas bringen würde, da er einfach nicht den nötigen Körper für einen Topwrestler besitzen würde.
Diese Form der Kritik stachelte ihn an und motivierte ihn ungemein.
Nach ein paar Auftritten in einigen Indy-Ligen hat es Greg nun zu Ability~! verschlagen. Eins ist garantiert: Seine Matches werden nicht normal, sondern etwas verrückt und alles andere als alltäglich.

Bild:

Video:
avatar
Jist Wriser

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 11.10.12

Nach oben Nach unten

El Generico

Beitrag  Jist Wriser am So Nov 18, 2012 8:27 am

Name: El Generico

Spitzname: "Pride Of Tijuana", "Generic Luchador"

Größe: 185 cm

Gewicht: 90 kg

Herkunft: Hill Valley, Quebec, Canada

Catchphrase: Olé!

Gesinnung: Tweener

Eigenschaften: relativ klein, wendig, immer mal verwirrt und seltsam

Geschichte: Mit 8 Jahren flog El Generico aufgrund seiner fehlenden Größe und Masse aus dem Eishockeyteam seiner Stadt. Enttäuscht und erbost darüber schickten ihn seine El Generima und El Generipa zu einem bekannten nach Mexiko. Auf seiner Reise nach Mexiko war El Generico sehr traurig und fragte sich, weshalb seine Eltern ihm dieses Leid zufügen. Schließlich könne er nicht viel für seine Größe und Statur. Als Generico schließlich in einem kleinen Vorort von Mexiko City ankam, empfing ihn ein fürchterliches Bild. Der Bekannte seiner Eltern war, offensichtlich stark betrunken, ohne Oberkörperbekleidung erschienen und trug zudem eine lange Hose, über der er seine Unterhose gezogen hatte. Generico wunderte sich zwar, doch mit seinen 8 Jahren war er noch zu naiv um diesen abstoßenden Fakt richtig einzuordnen. Das einzige, was ihm über die Lippen kam war ein zaghaftes: "Wie siehst du denn aus?" - "Ich?" Der Mann schaute an sich herab. "Nun Kleiner, ich bin ein Luchador!" Bei diesen Worten funkeltem den kleinen Generico die Augen, welche noch leicht feucht waren, da er auf dem ganzen Weg nach Mexiko getrauert hat. "Ein Lucha - waaaaas?" - "...dor!!! Ein mexikanischer Wrestler!" - El Generico lief begeistert einige Schritte auf den Bekannten seiner Eltern zu. "Was ist das was ist das?" - "Wrestling mein Junge ist ein ausgezeichneter Sport!" Sagte er und rülpste laut. "Viel Geld viel Geld.. Und du darfst deine Unterhose über deiner richtigen Hose tragen!"

Generico blickte sich um und sah einige normale Leute, die den Bekannten herablassend ansahen. Doch der kleine El missinterpretierte diese Blicke und dachte, der Bekannte würde von allen hier angehimmelt. "Das ist genau das, was ich sein will!!!!" Generico rüttelte an seinem Arm. "Wie werde ich das wie werde ich das?!" - "Uff.. du bist aber nervig Kleiner.. Ich hoffe das geht jetzt nicht jeden Tag.." Da kam ihm plötzlich eine Idee.. "Moooment. Du willst ein Wrestler werden?" Generico schaut ihn hoffnungsvoll an. "Gut, dann werden dir meine Kumpels morgen zeigen, wie das geht!"

Fortan brachte der Bekannte seiner Eltern Generico täglich in eine mexikanische Wrestlingschule, bis dieser mit 18 Jahren nach Kanada zurückkehrte.

Bild:

Video:
avatar
Jist Wriser

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 11.10.12

Nach oben Nach unten

Arisa Nakajima

Beitrag  Jist Wriser am So Nov 18, 2012 8:32 am

Name: Arisa Nakajima

Spitzname: "Cutie"

Größe: 1,60m

Gewicht: 60kg

Herkunft: Japan

Catchphrase: "Backa Chinga"

Gesinnung: Face/Tweener

Eigenschaften: Leicht arrogant, aber dennoch liebenswürdig

Geschichte: (kommt bald)

Bild:

Video:
avatar
Jist Wriser

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 11.10.12

Nach oben Nach unten

Die Schlange

Beitrag  Jist Wriser am So Nov 18, 2012 8:36 am

Name: Die Schlange

Spitzname: Viper

Größe: 171 cm

Gewicht: 81 kg

Herkunft: Aus dem Amazonasgebiet

Catchphrase: Ich bin giftig, ich kann würgen, ich bin die Schlange.

Gesinnung: Face

Eigenschaften: Er ist ein Spotmonkey

Geschichte: Die Schlange ist ein kleiner Wrestler aus dem Amazonasgebiet. Dort wuchs er in einem beschaulichen Dorf mitten im Wald auf. Er kletterte die größten Bäume hoch und tollte viel umher. Dort hat er auch seine ganze Agilität erlernt. Mit 18 wagte er es dann Deutschland zu besuchen und war sofort vom Wrestling begeistert. Sein Entschluss war klar, das will er auch. Nachdem er in einem Dojo alles gelernt hat, was man erstmal wissen muss, fängt er nun bei Ability an seinen Weg voran zu gehen. Er will Spaß im Ring haben, die Fans unterhalten und ist für jeden Spaß zu haben.

Bild:

Video: ---------------
avatar
Jist Wriser

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 11.10.12

Nach oben Nach unten

Bulldozer

Beitrag  Jist Wriser am So Nov 18, 2012 8:42 am

Name: Bulldozer

Spitzname: Rude Boy

Größe:1,94 m

Gewicht: 221 kg

Herkunft: Ostdeutschland

Catchphrase: Tradition schlägt jeden Trend!

Gesinnung: Tweener

Eigenschaften: Der Bulldozer ist ein blutrünstiger Brawler in alter Tradition wie Abdullah the Butcher oder Bruiser Brody. Er kann zwar auch mal ganz lustig drauf sein aber generell ist das nicht so seins und er fühlt sich dabei unwohl.

Geschichte: Der Bulldozer hat in TWG schon einiges durch gemacht. Er war in der NSE, BHWC, GWL, MAWL hat Frauen gefunden und verloren, ist aber noch nie sehr weit gekommen. Nun hatte er eine längere Pause und kommt als ganz anderer Mensch zurück. Bulldozer hat in der Zeit seinen Weg gefunden. Den Weg der Straße. Er besinnt sich auf die Root von 69 und den Way of Life. Man sollte sich jetzt schon fürchten, wenn er im Style der Clockwork Crew Ability unsicher machen wird.

Bild:

Video:
avatar
Jist Wriser

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 11.10.12

Nach oben Nach unten

Clay Morrow

Beitrag  Jist Wriser am So Nov 18, 2012 8:44 am

Name: Clay Morrow

Spitzname: Meteor

Größe: 1,92 m

Gewicht: 102 kg

Herkunft: Münster/Westfalen; Deutschland

Catchphrase: - wird noch gesucht -

Gesinnung: Heel

Eigenschaften: Ein Böser der sich komplett auf seine Kraft verlässt. Nichts ist ihm Heilig, ausser seiner Harley!

Geschichte: Meteor wurde in Münster/Westfalen, als Clay Morrow geboren, als Sohn eines GI und einer Deutschen. Seine erste Bekanntschaft machte er mit dem Wrestling bei einem Kampf Hulk Hogans gegen den Ultimate Warrior.
Er sah in Hulk Hogan ein Vorbild und strebte seine Karriere an. Ab diesem, für ihn lebensverändernden Tages, begann er mit Kraft- und Kampfsporttraining. Der Kampfsport diente anfangs nur der Beweglichkeit.
Während seiner Schulzeit reiste er mehrmals in die USA und knüpfte dort schnell Kontakte zu Wrestlingtrainern und aktiven Wrestlern der Minor Leagues.
Mit 17 wurde er Profi und verdiente sein Geld ausschliesslich mit Wrestling. Ein Jahr später trat er der TWG bei.
Er durchlief bereits einige FED´s. Als da wären: GWL, MAWL und DWA
Glücklich war er nur zu Beginn seiner Karriere in der GWL. Diesem Gefühl rennt er hinterher.

Bild:

Video:
avatar
Jist Wriser

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 11.10.12

Nach oben Nach unten

Big Holle

Beitrag  Jist Wriser am So Nov 18, 2012 8:47 am

Big Holle

Name: Big Holle

Spitzname: Hollywood ; The Golden Boy

Bild: http://mimg.ugo.com/200805/14170/cuts/big-john-studd_288x288.jpg
als Special Referee: http://www.wrestlingfever.de/studd.jpg

Catchphrase: "Ich bin zu alt für diesen Scheiß!" oder "Den Mist kannst du 'ner Katze in den Scheitel schmieren!"

Größe: 1,99 m

Gewicht: 135 kg

Alter: unbekannt

Herkunft: Bremen; Deutschland

Gesinnung: Tweener; Tendenz Heel

Video: https://www.youtube.com/watch?v=hEYKsLRCLoQ

Gimmick
Big Holle wuchs unter wohlhabenden Verhältnissen auf und bekam alles was er sich wünschte.
In jungen Jahren wuchs in ihm der Wunsch, Schauspieler zu werden. Leider war sein Talent nicht einmal für Seifenopern gut genug. Holle war da natürlich anderer Meinung. Er erkaufte sich eine Nebenrolle für eine Fernsehproduktion in Berlin und wollte so eine ganz große Karierre starten.

Sein "Talent" machte ihm einen Strich durch die Rechnung und er wurde entlassen. Rasend vor Wut verprügelte Big Holle den Regisseur und zertrümmerte die komplette Kulisse. Dabei wurde er von einem alten Wrestler beobachtet, der von Big Holles Kräften beeindruckt war. Also nahm er ihn unter seine Fittiche und bildete Big Holle zum Wrestler aus.

Jetzt ist Big Holle bei ABILITY angekommen um die Liga zu dominieren und sein schauspielerisches Talent unter Beweis zu stellen. Dies könnte sein Sprungbrett in Richtung "Hollywood" werden.

Bild:

Video: ----------
avatar
Jist Wriser

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 11.10.12

Nach oben Nach unten

Stormbridge

Beitrag  Jist Wriser am So Nov 18, 2012 8:53 am

Name: Stormbridge

Spitzname: Mann der vielen Gesichter.

Catchphrase: "Ich bin wer ich bin, daran kann keiner was ändern."

Größe: 1,84 m

Gewicht: 96 kg

Alter: 22

Herkunft: Deutschland

Gesinnung: Face

Beschreibung:

Das Leben von Stormbridge war von Rückschlägen geprägt. Zu seiner Kindergartenzeit wurde er von seinen Erzieherinnen gedemütigt und von anderen Kindern gehänselt. Während seiner Schulzeit wurde er dann beinahe tagtäglich entweder gemobbt oder verprügelt. Außerdem starb sein Vater bei einem Autounfall als Stormbridge 10 Jahre alt war und ein Jahr später beging seine Mutter Selbstmord. Von da an, war Stormbridge auf sich allein gestellt. Er kam ins Heim, riss aber immerhin von dort aus, um sich auf der Straße sein Überleben zu sichern. Erst begann es damit, dass er alte Menschen überfiel und ausraubte, dann fing er an andere Jugendliche zu verprügeln und schließlich war es ihm egal, wen er zusammenschlagen musste, um an etwas Geld ranzukommen. Er landete mehrfach im Jugendknast. Stormbridge hatte das Vertrauen zu den Menschen verloren. Dennoch betonte er immer wieder, er sei kein schlechter Mensch. Er hätte sich nur nicht anders zu helfen wissen, wenn er niemandem vertrauen könnte. Schließlich landete Stormbridge durch den Vorschlag eines ehemaligen Obdachlosen im Wrestling. Dort begann er allmählich damit, sich seine ersten Lorbeeren zu verdienen. Obwohl Stormbridge stets als Außenseiter galt, fasste er schnell Fuß im Wrestlinggeschäft und gewann in der Independent Liga zahlreiche Titel. Schließlich ließ er sich auch auf seine erste Partnerschaft mit Kurt Angle ein, mit dem er ebenfalls zahlreiche Tag Team Titel gewann.

Über die Monate hinwegs war Stormbridge für zahlreiche Federationen tätig und war dort meistens sehr erfolgreich. Leider hat er sich dadurch auch eine Menge Feinde gemacht, die mit so einigen seiner Aktionen nicht einverstanden waren und ihn an Egoisten betrachteten. Zuletzt war Stormbridge ist der MAWL tätig, wo er in seiner erstens Saison ungeschlagen blieb. Leider verletzte er sich während der Saisonpause als er von einem Auto angefahren wurde und musste eine Saison aussetzen. Als die MAWL in der Saison ihre Pforten schloss, ging er zur neugegründeten Federation Ability~! und bekam dort einen neuen Vertrag. Da sein Image durch seine ziemlich kontroversen Auftritte ziemlich angeschlagen ist, will er die Zeit hier nutzen, um einen Neuanfang zu starten und noch einmal ganz von vorne zu beginnen.

Bild:

Video:
avatar
Jist Wriser

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 11.10.12

Nach oben Nach unten

Tandi

Beitrag  Jist Wriser am So Nov 18, 2012 9:33 am

Name: Tandi

Spitzname: Sachsenkrieger

Größe: 1,86m

Gewicht: 80kg

Herkunft: Dresden

Gesinnung: Face


Geschichte: Tandi ist in Dresden geboren und wuchs unter "erschwerten Bedingungen" auf. Als er noch ganz klein war, verließ ihn sein Vater zusammen mit seinem Bruder Trooper. Die beiden zogen nach Hamburg. Nach einer recht kurzen Kindheit mit mehr weniger schönen momenten, kam auch schon seine Zeit als Jugendlicher. Wie so viele junge leute in Dresden fing er an Dynamo zu mögen. Nach kurzer Zeit kaufte er sich eine Jahreskarte, ging zu diversen Fanklubs und schaute auch das eine ums andere mal bei Hooligangruppen vorbei. Mehrere male bekam er bereits Stadionverbot wegen diversen Delikten, aber immer wieder ist etwas anderes geschehen. Je älter er war, desto öfters wurde er von seiner Mutter, welche als Bürokauffrau arbeitet, abgeholt. Sie verstand das gar nicht. Als Tandi von irgendwelchen rechten Hooligans angegriffen wurde, beschloss er Selbstverteidigungskurse zu belegen- mit 14 Jahren. Doch das ging nicht- wieder war die kleine Familie, zu der jetzt auch Tandis Stiefvater gehörte, arm. Deshalb beschloss er sich sein eigenes Trainingsprogramm zusammenzzustellen. Er härtete seine Hände an rauen Wänden, indem er immer wieder dagegenschlug und trat immer wieder gegen Zaunpfähle. Am abend musste er sich immer die Hände und Beine Verbinden, damit die blutigen Hände und Füße nicht alles Vollbluteten. Tandis Stiefvater war ein Schwein. Er soff den ganzen Tag, ging nicht zur Arbeit, ging Tandis Mutter fremd und schlug sie wenn er betrunken war. Als Tandi das bemerkte fasste er seinen ganzen mut zusammen und ging auf ihn los. Der Kampf dauerte nicht lange... Nachdem Tandi ihn ins Treppenhaus gedrängt hatte, wich er einem seiner schläge aus und warf ihn über sich. Der Stiefvater flog durch das halbe Treppenhaus und kam schmerzhaft mit dem Rücken auf dem Geländer 2 Stockwerke unter ihm auf. Die Nachbarn riefen sofort Polizei und Krankenwagen. Tandis Mutter weinte um ihn als die Polizei ihn mitnahm, weil sie dachte sie würde ihn so schnell nicht wieder sehen. Auf dem Revier erklärte er die wahre Geschichte des Vorfalls. Diese wurde aber von den Beamten nicht geglaubt. Sie dachten, Tandi hätte sich im Treppenhaus von hinten an ihn herangeschlichen und hätte ihn Eiskalt übers Geländer geschubst. Die Verhandlung lief schnell und lautlos ab. Es gab angeblich keine Zeugen, die Mutter wurde gar nicht erst zur Verhandlung gelassen. Der Richter gab Tandi 4 Jahre Haft, da Tandis Ex-Stiefvater durch den Sturz nun Querschnittsgelähmt ist. Im Gefängnis überlegte er sich alles noch einmal- seine Zukunft, seinen Berufswunsch. Natürlich trainierte er weiter an Wänden und an Kanten. Er war im Gefängnis ein misstrauischer, ruhiger Typ. Er wurde nicht angequatscht und hat selbst auch niemanden angequatscht. Er wollte sich schlicht und einfach nicht mit abschaum abgeben. Nach scheinbar endlosen 4 Jahren ohne ein Wort gesprochen zu haben, ging er nach seiner Entlassung sofort in den Wohnblock in dem seine Mutter und er lebten. Er ging zur Tür und musste Feststellen das seine Mutter gegangen war- nach Frankfurt. Sie wurde versetzt, durfte es ihm aber nicht sagen. Zu diesem Zeitpunkt begann Tandi zu trinken. Er nahm bei einigen kleineren MMA- Events in Deutschland Teil und hielt sich so über Wasser. Es war nicht viel, aber es reichte. Seine große Liebe- Dynamo Dresden vergaß er dabei nie. Gleich zu beginn seiner "Karriere" nannte er sich selbst Sachsenkrieger und betrat und verließ den Ring nie ohne seinen Schal. Manchmal verband er einen Auftritt auch gleich mit einem Auswärtsspiel der Mannschaft. Leider hatte Tandi teilweiße nicht viel gelernt. Noch immer suchte er den Hang zum Grenzwärtigem. Als er mit 18 bei einem Spiel von St. Pauli seinen Bruder sieht, ist alles aus. Er will nichtmehr, er kann das nicht mehr. Lang genug hat er unsinn angestellt. Nun suchte er sich eine feste Wrestlinggesellschaft- die OWL. Nach einem ersten versuch unter seinem Namen "The Ghost" zog er sich jedoch ersteinmal zurück. Die Gage war hoch genug um erstmal 5 Monate zu pausieren. Dann kam er aber wieder! Nun als Tandi. Schnell versuchte er sich selbst zu pushen... mit mäsigem Erfolg. Jedoch wurde er von Seraph, einem Heel unter die Fittiche genommen. Seraphs böser Einfluss griff auf Tandi über und er verfiel in sein altes Raster. Er griff Securitybeamte an, hielt sich an keine Regeln und machte nur Blödsinn. Seraph jedoch verschwand nach kurzer Zeit und Tandi stand wieder ganz allein da. Da fiel ihm wieder ein wie dumm das war und er versuchte seinen Face-turn durch Alina, dieser dauerte die restliche Saison und die Saison danach. Als er endlich wieder akzeptiert wurde, wollte er ein bisschen mit Kolo zusammenarbeiten. Kolo jedoch ist böse geworden! Böse genug, das Tandi nicht noch einmal so etwas durchmachen wollte. Als wieder eine neue Saison anfing, ist Kolophon aus der OWL ausgetreten. Noch davor wurde ihm aber ein Rookie zugeteilt. Er sollte ihm helfen und umgedreht genauso. Aber Kolophons abgang war kein leichter schlag für Tandi. Kolo bedeutete ihm viel. Oft saßen sie bis nach Mitternacht in der Kantine und haben sich über Frauen, Schnitzel, Bier und die Kantinenfrau unterhalten... aber auch über Kaitlyn. Nebenbei lösten sie Puzzles, oder machten nur irgendwelchen lustigen Unfug um die Menschen zu Unterhalten. Jetzt war er weg und mit ihm sein Anstand. Die nächste Zeit handelte er ohne skrupel und rücksicht auf andere. Sinnlos warf er Bengalos oder Leuchtfeuer in die Massen, warf Zeug durch die Gegend oder kämpfte einfach nur unfair. Rhyno, sein Rookie, konnte ihn jedoch wieder auf den richtigen Weg bringen. Dafür ist er ihm zutiefst mit dank verschuldet. Danach ist es etwas ruhiger um Tandi geworden. Nachdem er eine neue Liebe- die Liebe zum Alkohol wiederentdeckt hat, war er Backstage immer mehr Betrunken oder angesäuselt anzutreffen. Zweimal forderte er Beth Phoenix zum Last Blood Match( im Angetrunkenem zustand). Beide male verlor er.

Bild:

Video: ----------
avatar
Jist Wriser

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 11.10.12

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Worker

Beitrag  Jist Wriser am So Nov 18, 2012 9:37 am

Name: Yuri Boyka

Spitzname: Der kompletteste Kämpfer der Welt / The Undisputed Champion

Größe: 1,85 m

Gewicht: 80 kg

Herkunft: St. Petersburg / Russland

Catchphrase: "Ich bin der kompletteste Kämpfer der Welt!"

Gesinnung: Face

Eigenschaften: ehrgeizig, unbezwingbarer Wille zum Siegen, nimmt seinen Beruf sehr ernst

Geschichte: Yuri wurde in den Armenviertel St. Petersburgs geboren und sein einziger Ausweg aus der Armut war den Pfad des Soldaten einzuschlagen. Bei der Roten Armee würde er Kleidung, Essen und ein Dach über den Kopf bekommen, was mehr war als er auf den Straßen St. Petersburgs erwarten könnte. Schnell wurden seine Vorgesetzten auf ihn aufmerksam, da er vortreffliche körperliche Voraussetzungen mitbrachte, wie auch einen unbändigen Willen immer als Sieger aus dem Kampf zu gehen. So wurde er nach 5 Jahren der Ausbildung in die Reihen der GRU SpezNas aufgenommen und als Spezialist für Sabotage, Informationsbeschaffung und gezielter Tötung trainiert. Schwerpunkt der Ausbildung waren die Kampfsportarten Sambo, Krav Maga und Muay Thai, was ihn zu einem vorzüglichen Nahkämpfer machte.
Während des Tschetschenien-Krieges wurde Yuri hinter den feindlichen Linien eingesetzt, um angeblich ein strategisch-wichtiges Kraftwerk zu sabotieren und unbrauchbar zu machen. So legte er mehrere Sprengladungen an taktisch klugen Orten ab, um so wenig Kollateralschäden wie möglich zu verursachen. Doch während er gerade das Gelände verlassen wollte, erblickte er einen vollbesetzten Schulbus mit Kindern, welcher gerade auf das Gelände des Kraftwerkes fuhr. Er wollte den Sabotageakt gerade beenden, als er über Funk mitbekam, wie sein vorgesetzter Offizier die Sprengladungen scharfmachte und zündete. Die komplette Anlage ging in Flammen auf und auch die Kinder im Schulbus wurden Opfer des Anschlages.
Zurück in der Heimat Russland stellte er den Offizier zur Rede, der Yuri jedoch nur daran erinnerte, dass er nur ein Soldat sei, der Befehle zu befolgen hätte. Nach einem heftigen Streit ging der Offizier zu Handgreiflichkeiten über, was jedoch sein eigenes Todesurteil war. Dadurch, dass Yuri seine Killerinstinkte über Jahre perfektioniert hatte, reagierte er mit ein paar schnellen Griffen und brach seinem Vorgesetzten das Genick.
Durch die Tötung des skrupellosen Offizier wurde Yuri in sicherste Militärgefängniss Russlands, Chornya Cholmi, eingeliefert, um dort den Rest seines Lebens in Selbstmitleid zu leben. Doch da hörte sein Gefängnisdirektor Oberst Markov von der UJW und dem damit verbundenen "Geldsegen" für sich. Schnell stellte er seinen besten Nahkämpfer für die Shows zur Verfügung.
Yuri nimmt diese neue Herausforderung gerne an, um der ganzen Welt zu beweisen, dass er kein gnadenloser Mörder ist, sondern als vollkommenster Kämpfer aller Zeiten anerkannt wird.
Dieses Ziel vor Augen betritt Yuri den Ring, gleichzeitig das Ziel vor Augen, die Freiheit zu erlangen und mit dem möglichen Preisgeld einen Neuanfang in den Vereinigten Staaten zu beginnen.

Bild:

Video:
avatar
Jist Wriser

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 11.10.12

Nach oben Nach unten

Re: Aktuelle Worker

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten